Glas und Fassade -

Jalousienreinigung: Die passende Ausstattung zählt

Ob Horizontaljalousien, Vertikallamellen, Rollos, Plissees, ­Screenvorhänge – das ­Spektrum im Bereich Sonnenschutz ist groß. Mit der ­passenden ­Reinigungstechnik lassen sich auch Großaufträge ökonomisch bewältigen.

Zum Beispiel im Jakob-Kaiser-Haus in Berlin. Dort mussten rund 5.000 Innenjalousien gereinigt und gewartet werden.

Das Jakob-Kaiser-Haus wurde im Januar 2002 fertiggestellt.Auf einer Hauptnutzungsfläche von 53.000 Quadratemetern befinden sich 1.745 Büros. In dem Gebäude sind ­rund 60 Prozent der Abgeordnetenbüros, Fraktionsstäbe und ihrer Sitzungsräume, Arbeitsräume der Vizepräsidenten sowie Verfügungsräume für Bundesrat und Bundesregierung untergebracht. Außerdem befinden sich dort die Büros der Parlamentsdienste, das Pressezentrum des Deutschen Bundestages, Mediendienste, zwei Sitzungssäle für Untersuchungsausschüsse sowie weitere infrastrukturelle Nutzungsbereiche.

5.000 TLT-Jalousien müssen gereinigt werden

Im Rahmen einer Ausschreibung erhielt die Firma Lindner Rido Fassadentechnologie (Berlin) den Zuschlag für die Reinigung von rund 5.000 Innenjalousien im Jakob-Kaiser-Haus. Neben der Reinigung sollen auch die Wartung und gegebenenfalls anfallende Reparaturen, wie zum Beispiel das Auswechseln der Zug- oder Leiterbänder, durchgeführt werden.

Bei den Jalousien handelt es sich um TLT-­Jalousien (Tageslichtlenk-Jalousien) mit 25 und 50 Millimeter Lamellenbreite. Der Auftrag entspricht dem Nachhaltigkeitsgebot im Gebäudemanagement: durch regelmäßige Reinigung und Wartung Jalousien nicht nur zu säubern, sondern sie auch in ihrer Funktion und Werterhaltung zu optimieren.

Invstitionen in Personal und Technik

"Die Reinigung und Wartung solcher Stückzahlen stellt natürlich besondere Herausforderungen an unser Unternehmen“, erläutert Thomas Richter, Geschäftsführer von Lindner Rido. "Neben optimalen Reinigungsergebnissen wird auch eine professionelle logistische Abwicklung vom Auftraggeber erwartet. Nicht nur zeitliche Vorgaben müssen erfüllt werden, auch der innerbetriebliche Ablauf im Parlaments­gebäude darf nicht wesentlich gestört werden. Hinzu kommen strenge Sicherheitskontrollen beim Betreten des Gebäudes. Hierzu haben wir neben personellen auch die räumlichen Voraussetzungen geschaffen und in entsprechende Reinigungstechnik investiert“, berichtet Richter.

Jalousienreinigung am Berliner Jakob-Kaiser-Haus

Stationär im Bürstenwalzenverfahren

Gereinigt wurden die Jalousien mit dem stationären Reinigungssystem LMR 3000 der Firma SPS-Cleaning-Systems. Mit diesem System können sämtliche Innen- aber auch Außenjalousien von 16 bis 100 Milli­meter Lamellenbreite gereinigt werden. Das System reinigt mit dem Bürstenwalzenverfahren, das durch Gegenüberstellen von zwei vertikalen Bürstenwalzen die auftretenden Rota­tionskräfte auf ein Minimum reduziert, aber die gesamte Energie mit hohem Wirkungsgrad zur Reinigung der Oberflächen einsetzt.

Die Zug- und Leiterbänder werden ebenfalls mitgereinigt. Um völlig rückstandsfrei zu reinigen, ist in das System eine VE-Wasserpatrone integriert (VE = voll entmineralisiert). Damit ist sichergestellt, dass nach dem Abtrocknen der Lamellen keine Kalkflecken auf der Ober­fläche zurückbleiben, was ganz besonders wichtig bei TLT-Jalousien ist, die eine hochglanzverspiegelte Oberfläche haben. Getrocknet werden die Jalousien in einer eigens dafür konstruierten Trockenanlage, in der die Jalousien auch gleichzeitig gewartet und repariert werden können.

25 Jalousien pro Tag

Täglich werden 25 Jalousien im Jakob-Kaiser-Haus demontiert, abtransportiert, gereinigt und gewartet. Am Folgetag werden die Jalousien dann wieder montiert. Aufgrund der zeitlichen Vorgaben, aber auch auf Grund des Berliner Berufsverkehrs, fahren die Monteure bereits um fünf Uhr morgens über die Stadtautobahn zum Objekt. Die Montagehalle von Lindner Rido befindet sich in Berlin-Schönefeld in der Nähe des neuen Flughafens BER, so dass im Ideal­fall eine Ab- und Anfahrt von jeweils rund 30 Minuten einkalkuliert werden muss.

Service von A bis Z

Immer mehr Großobjekte nehmen die ­regelmäßige Reinigung von Sonnenschutz­anlagen in den Gesamtkomplex der Gebäudereinigung mit auf. Neben Horizontaljalousien ist das Spektrum der Systeme im innen- und außenliegenden Bereich groß. Ob Jalousien, Vertikallamellen, ­Rollos, Plissees oder Screenvorhänge – für jedes System gibt es eine passende ­Reinigungstechnik.

„Aufgrund der Komplexität des Themas hinsichtlich der Reinigungstechnik, des umfangreichen Fachwissens und der bundesweiten Vernetzung sind wir auch Mitglied im VDS-Verband Deutscher Sonnenschutzreiniger e.V. geworden“, sagt Thomas Richter. Der Kombination aus Service, Wartung, Reparatur und Reinigung von Sonnenschutzanlagen gehört seines Erachtens die Zukunft.

Werner Gräf, VDS | markus.targiel@holzmann-medien.de

© rationell-reinigen.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen