Homepage -

Interclean 2020 findet nur virtuell statt

Nach Rücksprache mit Ausstellern und wichtigen Interessensvertretern haben die Organisatoren der Interclean beschlossen, die Reinigungsfachmesse in Amsterdam als Präsenzveranstaltung in diesem Jahr abzusagen. Stattfinden soll vom 3. bis 6. November hingegen ein virtuelles Event.

" Diese Entscheidung ist für uns alle enttäuschend", kommentiert Bas Dalm, Executive Vice President Exhibition & Sales bei RAI Amsterdam, die am 25. August bekannt gegebene Absage der Interclean 2020 und ergänzt: "Wir haben unermüdlich daran gearbeitet, alle unsere Einrichtungen und Protokolle so anzupassen, dass die Veranstaltung sicher, verantwortungsbewusst und gastfreundlich durchgeführt werden kann. Da sich die Situation bei COVID-19 jedoch weiter entwickelt und viele unserer internationalen Aussteller sowie Besucher aufgrund der Marktbedingungen und der anhaltenden Reisebeschränkungen gezwungen waren, ihre Teilnahme an der Interclean zu stornieren, sind wir der Meinung, dass die Messe nicht mehr die Qualität bieten kann, die von ihr erwartet wird. Daher wird die Messe in 2020 zu einem virtuellen Erlebnis werden.“

Seit mehr als 50 Jahren ist die Interclean Treffpunkt für die weltweite Reinigungs- und Hygieneindustrie. Mit der Organisation des virtuellen Events vom 3. bis 6. November will der Veranstalter eine Alternative zur Präsenzveranstaltung bieten. Online-Sessions mit verschiedenen Themen werden sich gegenseitig ergänzen und sind den ganzen Tag über für jedermann zugänglich.

Bas Dalm zum virtuellen Event: "In einer Zeit, in der die Hygiene eines der meistdiskutierten Themen der Welt ist, wollen wir das Fachwissen aller großen Anbieter von Reinigungs- und Hygieneartikeln zusammenbringen und mit denjenigen in Kontakt treten, die nach Lösungen suchen, um ihre Einrichtungen wieder zu öffnen. Da wir in diesem Jahr vollständig virtuell arbeiten, können wir der Branche weiterhin einen Ort zum Wissensaustausch bieten. Dies öffnet auch die Türen für die Interaktion und Zusammenarbeit mit Industrievertretern, die in der Vergangenheit vielleicht nicht zu unserer Veranstaltung reisen konnten."

Abschließend betont Dalm: "Wir glauben, dass die Absage der Präsenzveranstaltung die richtige Entscheidung ist. Unser Vertrauen in die Zukunft wird durch das Engagement der vielen Beteiligten gestärkt, die bereits ihre Teilnahme an der Veranstaltung 2022 erneut bestätigt haben." / GH

© rationell-reinigen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen