Aktuell -

Instandhaltungszentrum Süd-West zieht um

Das Piepenbrock-Instandhaltungszentrum Süd-West zieht von Esslingen nach Frickenhausen. Der neue Standort verfügt über eine bessere Verkehrsanbindung und größere Werkstattflächen.

„Durch den Umzug rücken wir noch enger an unsere Kunden heran“, sagt Peter Schultz, Niederlassungsleiter Piepenbrock Instandhaltungszentrum Süd-West. Die verkehrsgünstige Anbindung an die A 8 habe bei der Entscheidung für den neuen Standort eine wichtige Rolle gespielt. Zukünftig werde die Niederlassung bei Instandhaltungsleistungen auf Abruf noch schneller reagieren können. Piepenbrock bedient in der Region vor allem Unternehmen, die im Maschinenbausegment tätig sind.

Die neue Immobilie verfügt im Vergleich zum alten Standort in Esslingen über deutlich größere Werkstattflächen. Das Wachstum in den vergangenen Jahren habe dazu geführt, dass eine Erweiterung notwendig wurde. „Vor allem unsere Sparte Werkzeugmaschinenservice profitiert durch den Umzug“, sagt Peter Schultz. Denn aufwändige Instandsetzungsarbeiten an Maschinen setzten entsprechend dimensionierte Räumlichkeiten voraus.

Auch künftig will Piepenbrock das Wachstum in der Region fort­setzen. „Die starke mittelständische Wirtschaft im Großraum Stuttgart hält große Potenziale für uns bereit. Besonders im Werkzeugmaschinenservice, im technischen Gebäudeservice und der Industrieanlagenreinigung möchten wir weiter wachsen. Durch den Umzug nach Frickenhausen sind wir dafür bestens aufgestellt“, betont Peter Schultz.

© rationell-reinigen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen