Homepage -

Gegenbauer knackt die 700-Millionen-Euro-Marke

Die Gegenbauer-Gruppe wird wohl im Geschäftsjahr 2018 erstmals die 700-Millionen-Euro-Marke überschreiten. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Zusammen mit RGM sei man nun Nummer sechs im deutschen FM-Markt.

Gegenbauer knackt die 700-Millionen-Euro-Marke
Gegenbauer kann sich über das Jahr 2018 nicht beklagen. -

„Die Vorjahresleistung von 697 Millionen Euro werden wir in 2018 deutlich übertreffen“, sagt Fritz-Klaus Lange, Vorstandsvorsitzender der Gegenbauer Holding. Zu der erfreulichen Entwicklung trügen alle Geschäftsbereiche bei. Erfolgreich sei man sowohl in der Neukundenakquisition als auch beim Ausbau bestehender Mandate.

Als Motor der guten Entwicklung nannte das Unternehmen vor allem den Bereich Facility Management mit den Sparten Technisches Gebäudemanagement, Property Management, Industrial Services und Location Management. Die Infrastrukturellen Services, die die Aktivitäten der vorwiegend gewerblich geprägten Dienstleistungen Gebäudeservice, Property Services, Sicherheitsdienste, Health Care und Aviation Services umfasst, hätten ebenfalls zum Ergebnisplus beigetragen. Auch die RGM habe sich über Plan entwickelt. „In vielen Regionen zeigt sich, dass sich die Zweimarkenstrategie bewährt hat und beide Marken an Wahrnehmung und Marktanteilen dazugewinnen“, so Lange weiter.

Branchenspiegel 2017: Die Top Ten der Gebäudedienstleister

Der größte Auftragseingang des Jahres erfolgte für Gegenbauer durch die Commerzbank, die für mehr als 600 ihrer Objekte die technische Betriebsführung vergab. Weitere großvolumige Mandate gab es unter anderem durch ZF Friedrichshafen sowie die Deutsche Rentenversicherung. Die K&S AG in Kassel hat ihr Mandat prolongiert, ebenso das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Auch die 2016 übernommene RGM konnte 2018 eine Reihe von Aufträgen verbuchen. So erhielt die Gruppe unter anderem von Reit Dream Global den Zuschlag für das SaarForum. Von der Aurelis Real Estate übernahm RGM die technische und infrastrukturelle Betreuung für Bestandsobjekte der Aurelis-Region Nord. Auch beim Nahversorgungszentrum „Forum“ in Krefeld handelt es sich um einen Neuauftrag durch einen Bestandskunden für die Gegenbauer-Tochter. / wz

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen