Branche -

Piepenbrock Forschungsgelder für Deutsche Demenzhilfe

Der Gebäudedienstleister Piepenbrock ist mit einem jährlichen Betrag von 10.000 Euro offizieller Förderer der Treuhandstiftung DZNE-Stiftung für Gehirn und Gesundheit der Deutschen Demenzhilfe. Die Stiftung diene vor allem dazu, die Forschung zu neurodegenerativen Erkrankungen zu fördern und finanziell zu unterstützen. Die Förderung gehe dabei in die Tätigkeiten des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) mit bundesweit zehn Standorten und Hauptsitz in Bonn. Darüber hinaus ist der geschäftsführende Gesellschafter Olaf Piepenbrock Mitglied im Stiftungsrat. Damit trage er dazu bei, die Stiftung nach außen zu repräsentieren und bei Entscheidungen beratend tätig zu werden.

„Piepenbrock arbeitet bereits seit 2011 mit dem ­DZNE zusammen und vergibt gemeinsam den „Hartwig-Piepenbrock-DZNE-­Preis“ im Rhythmus von zwei Jahren“, sagt Pie­penbrock. Der mit 60.000 Euro dotierte Preis wird für herausragende Entdeckungen bezüglich der Mechanismen neurodegenerativer Erkrankungen verliehen. Neben dem Ziel, die Demenz-Forschung weiter voranzutreiben, soll das Thema durch Aufklärung der Öffentlichkeit aus der Tabuzone geholt werden, um Vorurteile gegenüber der Krankheit und den Betroffenen abzubauen. Gleichzeitig setze sich die Stiftung für würdevolles Altern und gesellschaftliche Verantwortung im Pflegesystem ein.

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen