Homepage -

VDMA: Markus Asch im Amt bestätigt

Markus Asch ist als Vorstandsvorsitzender des Fachverband Reinigungssysteme im VDMA wiedergewählt worden.

Zugleich wurde Jörg Peter Staehle (Columbus) als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. So entschieden es die Teilnehmer der Mitgliederversammlung 2019 des Fachverbands in Wiesbaden. Bei dem Treffen – es findet alle drei Jahre statt - standen auch Vorstandsneuwahlen auf dem Programm.

Weitere Mitglieder des neu gewählten Vorstands sind Frank Ulbricht (Hako) als Nachfolger von Uwe Brenne (Hako), Andreas Fellmann (Dynajet), Dr. Reinhard Mann (Nilfisk) und Guiseppe Mariani (IP Gansow).

Markus Asch, stellvertretender Vorsitzende der Geschäftsführung von Alfred Kärcher, steht seit 2010 an der Spitze des Fachverbands. Der Zusammenschluss der Hersteller von Bodenreinigungs- und Hochdruckreinigungsmaschinen für die gewerbliche Reinigungstechnik wird von Dr. Peter Hug als Geschäftsführer geleitet.

In den kommenden drei Jahren sind für den Fachverband vor allem der intensive Wandel durch die Digitalisierung und die Auswirkungen auf die Wertschöpfungsketten im Gebäude- und Dienstleistungssektor ein Thema. Wichtig bleibt die Normung in den entsprechenden Bereichen als Grundlage für die gemeinsamen Aktivitäten der Branche. Außerdem beschäftigen die Vorstudien zu Öko-Design-Verordnungen für Reinigungsmaschinen und Hochdruckreiniger die Hersteller weiter. / HH

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen