Homepage -

Durnermesse 2019 zieht 2.000 Besucher an

Mit rund 2.000 Besuchern ist die Hausmesse des Fachgroßhandelsunternehmens Durner in Nürnberg zu Ende gegangen. Das Thema: „Digitale Welten in Reinigung, Pflege und Hygiene“.

Wie bestelle ich Reinigungsprodukte per Smartphone? Welche Vorteile bietet eine Pflegesoftware? Was bedeutet eigentlich Digitalisierung? Wo liegt die Zukunft der Reinigung? Durner Enterprise, so der Titel der Durnermesse 2019, gab Antworten auf diese und ähnliche Fragen.

Fliegende Satelliten, blinkende Ufos, Sterne und Planeten vor riesigen Weltraumkulissen schickten im schillernd-blauen LED-Licht die Besucher symbolisch auf eine Reise – wie in einem großen Raumschiff. Zu sehen waren Produkte von 51 Lieferanten der Reinigungsbranche. An vier digitalen Service-Countern wurde das gesamte Spektrum an Apps und Online-Themen präsentiert. Auch Produkte der Eigenmarken der GVS Group und hauseigene Servicekonzepte waren ein Thema.

Magische Spiegel-Porträts als fotografische Andenken, kulinarische Spezialitäten und außergewöhnliche Treffen mit einem Roboter rundeten den Besuch der Hausmesse ab.

Ein komplett verdunkelter Tunnel mit Weltraum-Gate im Hochregallager wies den Weg zum Vortragsforum. Zu hören waren Vorträge der Fachreferenten Martin Lutz („Wege in die Gebäudereinigung von morgen“) und Christian Dirb („Das große Krabbeln – Milben, Läuse und Co.“). Auch Digitalisierungs-Experte Felix Plötz referierte. Sein Ansatz: Digitalisierung nicht als großes Fragezeichen, nicht als „Bullshit-Bingo“ zu verstehen, sondern ihre Notwendigkeit zu erkennen und mit Plan, Mut und Inspiration in Unternehmen und auf Märkten zu verwirklichen. / HH

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen