Schweiz -

Dr. Mathias ­Gantenbein wird neuer ­Managing ­Director Nord/Süd bei ISS Schweiz

Dr. Mathias Gantenbein verantwortet ab 1. März 2019 als Managing Director und Mitglied der Geschäftsleitung von ISS Schweiz die Regionen Nordwestschweiz, ­Espace Mittelland, Zentralschweiz sowie das Tessin. Er tritt damit die Nachfolge von Roland Fitze an, der nach zwölf Jahren bei ISS Schweiz in Pension geht. Mathias Gantenbein verantwortet in seiner Funktion die gesamtheitliche Führung der ISS-Region Nord/Süd, die rund 4400 Mitarbeitende umfasst und jährlich ein Umsatzvolumen von 155 Millionen Franken generiert. Gleichzeitig nimmt er als Managing Director Einsitz in die Geschäftsleitung von ISS Schweiz.

Gantenbein hat an der Universität Bern Wirtschaftswissenschaften studiert und promovierte danach an derselben Bildungsstätte zum Dr. rer. oec. Im Anschluss an seine akademische Ausbildung eignete er sich bei Credit Suisse als Project Manager, im Business-Development und zuletzt als Head Transaction-Management im Bereich der Flugzeugfinanzierung profunde Managementerfahrung an. 2011 wechselte er zum Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) als Fachbereichsleiter Spezial­finanzierungen für den Luftverkehr. Die letzten drei Jahre wirkte Mathias Gantenbein als CEO des Flughafens Bern-Belp.

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen