Forum -

Flexible Arbeitszeiten Die Modelle im Überblick

Von Gleitzeit über Jahreskonten bis Lebensarbeitszeit: Immer mehr Beschäftigte wünschen sich, bei den Arbeitszeiten mitreden zu können. Jedes Modell hat Vor- und Nachteile. Ein Überblick.

Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer achtet laut der Umfrage „Beruf und Karriere 2014“ bei der Wahl des Arbeitgebers auf flexible Arbeitszeiten. Vielen ist das sogar wichtiger als das Gehalt. Für Arbeitgeber gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Arbeitszeitmodellen. Doch nicht jedes Modell passt für jeden Betrieb.

Gleitzeit: Das wohl gängigste Modell ist die Gleitzeit. Beschäftigte können innerhalb eines gewissen Rahmens, der sogenannten Gleitzeitspannen, Arbeitsbeginn und Arbeits­ende selbst festlegen. Meistens gibt es Kern­arbeitszeiten, in denen die Mitarbeiter anwesend sein müssen. Den Rest regelt ein Arbeitszeitkonto. Wie lange Angestellte Zeit haben, Plus- oder Minusstunden auszugleichen, legt das Unternehmen fest. Oft gibt es zudem eine maximale Zahl an Über- oder Minusstunden. Arbeitgeber sollten jedoch eine Grenze ziehen, wenn es an Nacht- und Wochenendarbeit geht.

Der Vorteil: Private Termine  wie Arztbesuche werden zur alleinigen Sache des Angestellten, da  sie in der Gleitzeit erledigt werden können.

Der Nachteil: Gleitzeitmodelle sind heute weit verbreitet und haben für Arbeitgeber eigentlich keine Nachteile. Sinnvoll kann es jedoch sein, die Arbeitszeitkonten der Mitarbeiter hin und wieder anzusehen, denn in fast jedem Unternehmen gibt es jemanden, der sehr viele Überstunden ansammelt.

Funktionszeit: Bei der Funktionszeit haben Mitarbeiter keine verpflichtenden Anwesenheitszeiten mehr. Sie können sich ihre Arbeitszeit selbst einteilen – solange sie mit den gesetzlichen Vorgaben vereinbar ist. An die Stelle von Anwesenheitszeiten treten die sogenannten Funktionszeiten – also Zeiträume, zu denen bestimmte Arbeitsbereiche funktionsfähig sein müssen. Wie das zu schaffen ist, regelt das Team selbst. Entscheidend ist das Arbeitsergebnis. Damit das Modell in der Praxis gut funktioniert, muss das Team miteinander harmonieren und kommunizieren.

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen