Betrieb -

Die AFBG-Reform kann uns langfristig helfen

Die vielen, in der Gebäudereinigung tätigen Menschen sind das Kapital der gesamten Branche. Das mag abgedroschen klingen – umso wichtiger ist es, uns dies ständig neu vor ­Augen zu führen. Denn nur gut ausgebildetes Personal ist in der Lage, die Qualitätsanforderungen in der Gebäudereinigung zu erfüllen. Dass genau diese Qualitätsanforderungen während der derzeitigen Situation rund um das Coronavirus elementar für die Gesundheit der Bevölkerung sind, wurde hinreichend ausgeführt.

Die Reform des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) habe ich deshalb mit Freude zur Kenntnis genommen. Besonders positiv ist meiner Meinung nach, dass der Gesetzgeber hier – anders als beim klassischen BAföG – Menschen jeden Alters teilhaben lässt. Denn sie alle erhalten bei der Teilnahme an Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen oder bei der Ausbildung die finanzielle Unterstützung des Staates. In Sachen Karriere ist es entscheidend, niemanden außen vor zu lassen. Gerade in einer sich schnell entwickelnden Arbeitswelt ist es für den 50-jährigen Kollegen genauso wichtig, sich weiterzuentwickeln, wie für einen 20-Jährigen – wenn nicht sogar noch wichtiger.

Reformen wie die genannte ermöglichen es vielen Menschen, ihre fachlichen Fähigkeiten auszubauen. Darüber hinaus wird ihnen aber noch etwas anderes vermittelt: Mit euch planen wir die Zukunft. Es geht nicht darum, euch durch junge Leute zu ersetzen!

Die im Rahmen der AFBG-Reform beschlossenen Maßnahmen tragen sicherlich dazu bei, die handwerkliche Ausbildung zu fördern und langfristig aufzuwerten. Der Spagat wird es sein, dass diese Aufwertung nicht zu erhöhten Zugangsbeschränkungen führt und wir noch größere Schwierigkeiten bekommen, Fachkräfte auszubilden und sie an die Branche zu binden. Gelingt uns das, blicke ich optimistisch in die Zukunft.

© rationell-reinigen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen