Zu Ende denken -

Der Teufel steckt im Detail

Da kann man noch so viel diskutieren, interpretieren oder vertraglich festhalten. Der kleine, aber feine Unterschied ist, dass bei der ergebnis­orientierten Reinigung arbeitstäglich alle augenfälligen Verunreinigungen beseitigt werden und die Nutzerzufriedenheit deutlich erhöht wird.

Wer sich also für eine ergebnisorientierte Variante entscheidet, entscheidet sich für intelligente und umsichtig agierende Reinigungskräfte, die in Zielen statt in Aufgaben denken. Denn nur das Ergebnis zählt! Für Auftraggeber gilt das ebenso wie für Dienstleister.

Uwe Büttner

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen