weitere Nachrichten -

Cleanzone 2018 lockt Besucher aus dem Ausland

Die Cleanzone 2018 ist vorüber und die Veranstalter sind besonders mit dem Anteil der Messebesucher aus dem Ausland zufrieden: 38 Prozent kamen von außerhalb Deutschlands nach Frankfurt.

Cleanzone 2018
Die Veranstalter der Cleanzone 2018 sind zufrieden mit dem Verlauf der Messe. -

Im Jahr 2017 stammten nur 35 Prozent der Besucher der Messe für Reinraumtechnik nicht aus dem Bundesgebiet. Erstmals reisten unter anderem Interessenten aus Korea, Japan und Indonesien zur Cleanzone nach Frankfurt am Main. Stark gestiegen sind die Besucherzahlen aus Großbritannien und der Türkei.

Insgesamt lockte die Messe 1.300 Experten der Reinraumtechnik aus 39 Ländern an den beiden Messetagen an den Main. 78 Unternehmen aus zehn Ländern stellten ihre Innovationen und Trends auf über 30 Prozent mehr Fläche in der Halle 5.1 der Messe Frankfurt aus.

Zu den Besuchern zählten unter anderem Vertreter von Infineon, Continental Automotive, Bosch, Bayer, Carl Zeiss, Fresenius Kabi, BASF, Sanofi Aventis, dem DKFZ Heidelberg, der Uniklinik Mainz und dem Max-Planck-Institut. 84 Prozent aller Besucher (2017: 83 Prozent) und 88 Prozent der deutschen Fachbesucher (2017: 82 Prozent) waren mit dem Angebot zufrieden. Dass die Stimmung in der Branche gut ist, bestätigten 71 Prozent aller Besucher (2017: 67 Prozent) und 81 Prozent der deutschen Teilnehmer (2017: 80 Prozent).

Schwerpunkte lagen auf der Simulation der Prozesse im Vorfeld, Schulungen mit Virtual Reality, Methoden zur automatischen und robotergesteuerten Desinfizierung, Aspekte der Daten- und Fälschungssicherheit sowie flexible Reinraummodule, die schnell aufgebaut werden können.

Reinraumlösungen für hochmoderne Biopharmaka, die Planung der Industrieproduktion mit der BIM-Methode (Building Information Modeling), neue Desinfektionsverfahren oder Anforderungen an eine Krankenhausapotheke waren Highlights auf der Cleanzone Conference. Auf der Aktionsbühne Cleanzone Plaza diskutierten Experten über Reinraumtechnik 5.0, den Pharmamarkt in Russland sowie Daten- und Fälschungssicherheit. Mit einem großen Gemeinschaftsstand präsentierte sich das Deutsche Reinrauminstitut, die Österreichische Reinraumgesellschaft und die Gruppe um ″my.cleanroom.de″.

Zu den wichtigsten Besucherländern neben Deutschland zählten die Niederlande, die Schweiz, Irland, Österreich, Großbritannien, die Russische Föderation, China, Frankreich und Dänemark. Die Fachbesucher der Cleanzone kamen aus allen Branchen, die Reinräume unterhalten wie Automobil- und Halbleiterindustrie, Raum- und Luftfahrt, Laser und Optik, Oberflächentechnik, Lebensmittel- und Pharmaindustrie, Kliniken und Apotheken. / wz

© rationell-reinigen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen