Bildergalerie: Azubi-Projekt: Dielenboden auf der „Stadt Kiel" saniert

Bild: Landesberufsschule
Azubi-Projekt der Landesberufsschule für Gebäudereiniger Schleswig-Holstein (Kiel): Schüler der Gebäudereiniger-Mittelstufe GEB 18B haben den Dielenboden des großen Salons auf dem denkmalgeschützten Fahrgastschiff „Stadt Kiel“ saniert. Das Bild zeigt die Azubis mit Heinrich Möller und Ulrich Keudel, Vorsitzende des Fördervereins „Motorschiff Stadt Kiel e.V.“, Wilfried Birck,Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Landesinnung Nord, Klassenlehrer Torben Arts sowie Martina Propf, Schulleiterin des RBZ am Schützenpark, und Stellvertreterin Tanja Vergin.
Bild: Landesberufsschule
Das Salonmotorschiff „Stadt Kiel“ wurde 1934 gebaut und ist seit 1983 als Kulturdenkmal anerkannt. Für den Erhalt sorgt seitdem ein Förderverein. Gebäudereiniger-Azubis der Landesberufsschule kümmern sich regelmäßig um die Werftendreinigung. Erstmals in diesem Jahr wurde der Dielenboden des großen Salons geschliffen und koloriert geölt.
Bild: Landesberufsschule
Viele schwierige Ecken und Kanten mussten manuell bearbeitet werden.
Bild: Landesberufsschule
Unter den Heizkörpern zum Beispiel mussten extreme Pflegemittelaufbauten mit der Ziehklinge entfernt erden.
Bild: Landesberufsschule
Frank Floss von der Firma Lägler stellte sämtliche Schleifmittel zur Verfügung – darunter auch die Bandschleifmaschine „Hummel“.
Bild: Landesberufsschule
Die Maschine zeigte eine beeindruckende Abtragsleistung.
Bild: Landesberufsschule
Geschliffen wurde in der Körnungsfolge 40,60,80, 100 und 120.
Bild: Landesberufsschule
Die Ränder wurden mit Randschleifer „Flip“ und Exzentermaschinen bearbeitet.
Bild: Landesberufsschule
Feinschliff mit der Einscheibenschleifmaschine „Single“ und vorgeschriebener Absaugung mit Bausauger der Staubklasse M (Bosch Professional GAS 55 M AFC).
Bild: Landesberufsschule
In den Ecken kamen Baustrahler und Deltaschleifer mit Li-Ionen-Akkutechnologie von Bosch zum Einsatz.
Bild: Landesberufsschule
Die geschliffenen Pitchpine-Dielen haben nach der Sanierung wieder den annähernd gleichen Farbton erhalten - mit dem kolorierten Imprägnieröl Euku Color Oil FS im Farbton Kaffee von Dr. Schutz. Das Öl wurde als Zwei-Komponenten-System mit der Reaktivvergütung Euku Master FS angesetzt und zweimal mit Doppel­blatt-Spachteln aufgetragen. Anschließend wurde die Bodenfläche mit Einscheibenmaschinen und beigen Pads abgefahren.
Bild: Landesberufsschule
Fertig geschliffen und koloriert geölt: Am Ende wurde wieder einmal deutlich, dass das Gebäudereiniger-Handwerk anspruchsvolle Tätigkeiten erbringt. /HH