Homepage -

Aus Gottfried Schmidt wird Weitblick

Der Arbeitsbekleidungshersteller Gottfried Schmidt wird zum 1. Januar 2021 in Weitblick umbenannt.

Weitblick heißt bereits seit 2016 die Dachmarke des Unternehmens mit Sitz in Kleinostheim im Landkreis Aschaffenburg. Damit war eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens eingeleitet werden.

Felix Blumenauer wird gemeinsam mit Gesellschafter Claus Schmidt zum Geschäftsführer berufen. Beide setzen damit ihre Arbeit in der Führung des Unternehmens fort. Vertretungsberechtigte Gesellschafter bleiben Claus Schmidt, seine Tochter Isabelle Schmidt sowie Sohn Felix Schmidt.

„Für uns ist die Umfirmierung eine logische Konsequenz aus dem Weg, den wir bereits vor Jahren eingeschlagen und vorbereitet haben. Weitblick macht seit 2016 den Kern unseres Unternehmens aus, nun wollen wir auch den letzten Schritt gehen und Weitblick nicht nur im Herzen tragen, sondern auch offiziell zu unserem Firmennamen machen“, sagt Felix Blumenauer.

1931 wurde der Grundstein für das Unternehmen gelegt, stets blieb es in Familienhand. 2016 entschied sich die vierte Generation, Isabelle und Felix Schmidt, in den Betrieb einzusteigen.2017 wurde ein neues Logistikzentrum in Alzenau in Betrieb genommen. 2019 folgten Baumaßnahmen für eine moderne Bürolandschaft auf 1.300 Quadratmetern Fläche. Das Team wuchs sukzessive und ein neuer Online-Shop entstand. Mit dem „Supporting Fairtrade Cotton Projekt“ sowie der damit einher gehenden Fairtrade-Zertifizierung wurden die Weichen hin zu einem nachhaltigen Wertschöpfungskreislauf gestellt. / HH

© rationell-reinigen.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen