Homepage -

Altenpflege 2021 findet virtuell statt

Die vom April zunächst in den Juli verschobene Messe „Altenpflege 2021“ findet nun doch nicht vor Ort in Nürnberg statt, sondern stattdessen als virtuelles Event.

Bereits im vergangenen Jahr war die Leitmesse der Pflegewirtschaft aufgrund der Corona-Pandemie zunächst von Ende März auf Juni verschoben und letztlich doch komplett abgesagt worden.

In diesem Jahr hätte die Altenpflege turnusmäßig in Nürnberg stattgefunden – und zwar im April. Schon im November 2020 hatten der Veranstalter Vincentz Network und die zur Deutschen Messe gehörende Fachausstellungen Heckmann als durchführende Messegesellschaft verkündet, dass man die Messe in 2021 auf den Juli verschieben werde. Carolin Pauly, Messeleiterin bei Vincentz Network, begründete den Schritt wie folgt: " Wir tragen eine besondere Verantwortung für unsere Fachbesucher, die beinahe ausnahmslos aus der stationären und ambulanten Altenpflege kommen. Dieser Verantwortung können wir im Sommer wesentlich besser nachkommen.“

Aus einer Präsenzveranstaltung im Juli wird nun aber nichts. Aufgrund der nach wie vor andauernden Pandemie und den damit verbundenen Kontakt- und Reisebeschränkungen haben die Veranstalter entschieden, die Altenpflege 2021 einmalig nicht vor Ort, sondern als ein virtuelles Format anzubieten. Stände in 3D, zahlreiche Foren für Produktpräsentationen und Vorträge sowie vielfältige Möglichkeiten für persönlichen Online-Austausch sollen Ausstellern und Besuchern vom 6. bis 8. Juli trotzdem ein Messeerlebnis ermöglichen. Das genaue Programm werde Anfang Juni online stehen. / GH

© rationell-reinigen.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen