Homepage -

A.H. Winterberg: Spendenaktion zum Jubiläum

Der Wuppertaler Dienstleister A.H. Winterberg nimmt sein 150-jähriges Jubiläum zum Anlass, 15.000 Euro für Kinder und Jugendliche in einem Kinderhaus sowie in der Freiwilligen Feuerwehr zu spenden.

Das Jahr 2020 sollte ein besonderes Jubiläum für das traditionsreiche Familienunternehmen werden. Geplant waren unterschiedliche Jubiläen und Verabschiedungen – neben dem 150-jährigen Bestehen des Unternehmens das 25-jährige Betriebsjubiläum der Geschäftsführerin Jana Winterberg sowie die Verabschiedung von Mitarbeitern in den Ruhestand nach ununterbrochener 39- beziehungsweise 46-jähriger Tätigkeit für den Betrieb. Leider sei mit dem Corona-Virus alles anders gekommen. Sämtliche Veranstaltungen sind abgesagt beziehungsweise werden nicht durchgeführt, bis die Pandemie überwunden ist.

Am meisten leiden aus Sicht des Gebäudereinigers die Kinder in der Coronakrise. Insbesondere solche, die keine Eltern als Fürsprecher haben, und die Kinder, die sich für das Gemeinwohl ehrenamtlich engagieren, dies Corona-bedingt aktuell aber nicht dürfen. Daher spenden die Wuppertaler jeweils 7.500 Euro an das Kinderhaus St. Michael in Wuppertal und an die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Wuppertal-Uellendahl.

Dem Kinderhaus St. Michael ermögliche die Spende, dass jedes einzelne Kind ein eigenes Tablet bekommen kann. Zurzeit stünden dort nicht allen Kindergruppen ausreichend Tablets für das Homeschooling zur Verfügung. Darüber hinaus kümmert sich A.H. Winterberg auch um die kurzfristige Beschaffung und hat bereits ein IT-Unternehmen gefunden, dass kostenlos die Beratung, die Schulung und die Einrichtung für das Kinderhaus St. Michael übernehmen werde. Desweitern sucht A.H. Winterberg nach weiteren Spendern, um die Digitalisierung und das digitale Lernen optimal für das Kinderhaus abschließen beziehungsweise einrichten zu können.

Der Jugendabteilung des Löschzuges Uellendahl organisiert A.H. Winterberg auf Wunsch Einsatzlampen für alle Jugendlichen und ermöglicht mit der Spende den weiteren Ausbau des Gartenhauses, das als Jugendraum dem Nachwuchs zur Verfügung steht. Nicht zuletzt will der Dienstleister mit der Präventionsabteilung der Berufsgenossenschaft Bau zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Ausflug und eine Schulung zum Arbeitsschutzzentrum der BG Bau in Haan ermöglichen (nach der sicheren Wiederöffnung der Schulungsstätte). / GH

© rationell-reinigen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen