Homepage -

3. Tarifrunde: Arbeitgeber legen Angebot vor

Am 20. Oktober fand in Köln die dritte Tarifrunde zwischen der IG BAU und dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) statt. Das von der Arbeitgeberseite vorgelegte Angebot bezeichnet die Gewerkschaft als völlig unzureichend.

Konkret haben die Arbeitgeber im Rahmen der dritten Verhandlungsrunde ein Gesamtlohnplus von 3,85 Prozent bei einer Laufzeit von 24 Monaten angeboten. Demnach würde der allgemeinverbindliche Branchenmindestlohn (Lohngruppe 1/Einstieg) ab dem 1. Januar 2021 auf 11 Euro steigen (+ 1,85 Prozent). Ab dem 1. Januar 2022 würden sich die Einstiegslöhne auf 11,22 Euro (+2 Prozent) erhöhen.

Christian Kloevekorn, Verhandlungsführer der BIV-Tarifkommission, erklärt: „Ein Lohnplus von 3,85 Prozent bei einer Laufzeit von 24 Monaten stellt in diesen historischen Krisenzeiten einen ehrlichen Kompromiss dar. Unser Angebot berücksichtig sowohl die großen wirtschaftlichen Risiken für die Unternehmen als auch die Leistungen unserer Beschäftigten in der Pandemie.“ Laut Vierteljährlicher Handwerksberichterstattung verzeichne die Branche im 2. Quartal ein Umsatzminus von 5,3 Prozent im Vergleich zum 1. Quartal und ein Umsatzminus von 6,2 Prozent im Vergleich zum 2. Quartal 2019 (Quelle: Statistisches Bundesamt). Auch die unlängst veröffentlichte Herbst-Konjunkturumfrage des BIV füge sich nahtlos in dieses Negativszenario ein.

Der Standpunkt der IG BAU

Laut Ulrike Laux, Verhandlungsführerin der IG BAU, ist das Angebot der Arbeitgeberseite „völlig unzureichend und würde de facto auf eine Nullrunde für die Beschäftigten hinauslaufen“. Die Gewerkschaft fordert stattdessen 1,20 Euro pro Stunde mehr für alle Lohngruppen. Außerdem weigere sich der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), über die Einführung eines Weihnachtsgeldes für die Branche zu verhandeln – obwohl beide Tarifparteien dies im Voraus vereinbart hätten.

Nach sechs Stunden endeten die Verhandlungen ohne Ergebnis. Gewerkschaft und Arbeitgeber verständigten sich auf eine vierte Verhandlungsrunde am 3. November in Köln. / GH

© rationell-reinigen.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen