Branche -

2022: Höherer Mindestlohn im Gebäudereiniger-Handwerk

Am 1. Januar 2022 ist die zweite Stufe des aktuell geltenden Tarifvertrags für das Gebäudereiniger-Handwerk in Kraft getreten. Der Branchenmindestlohn ist in allen Lohngruppen gestiegen.

In Lohngruppe 1 liegt der Branchenmindestlohn nun bei 11,55 Euro (bislang 11,11 Euro). In Lohngruppe 6 sind es 14,81 Euro (bislang 14,45 Euro). Seit Dezember 2020 gilt im Gebäudereiniger-Handwerk ein einheitliches Tariflohnniveau in Ost und West.

Auch Gebäudereiniger-Auszubildende bekommen mehr Geld: Im ersten Ausbildungsjahr 830 Euro (bislang 810 Euro), im zweiten Jahr 965 Euro (bislang 945 Euro) und i m dritten Jahr 1.125 Euro (bislang 1.100 Euro).  

In einer dritten Stufe sollen die Branchenmindestlöhne ab Januar 2023 auf 12 Euro in Lohngruppe 1 und 15,20 Euro in Lohngruppe 6 steigen. Darauf hatten sich die Tarifparteien - Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks und IG BAU – im November 2020 geeinigt.  

Der gesetzliche Mindestlohn ist seit 1. Januar 2022 auf 9,82 Euro gestiegen. Ab 1. Juli 2022 sind es 10,45 Euro. In ihrem Koalitionsvertrag haben SPD, Grüne und FDP festgehalten, dass sie die gesetzliche Lohnuntergrenze auf zwölf Euro erhöhen wollen. / HH

© rationell-reinigen.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen