Homepage -

2017: Hymer überschreitet 70-Millionen-Euro-Marke

Hymer-Leichtmetallbau (Wangen) hat im Geschäftsjahr 2017 mehr als 70 Millionen Euro Umsatz erzielt – rund drei Millionen Euro mehr als im Jahr 2016 (67,3 Millionen Euro).

Verantwortlich dafür waren nach Unternehmensangaben vor allem die Sparten Hymer Project (Steigtechniklösungen nach kundenspezifischen Vorgaben) und Fahrzeugtechnik. Solides Wachstum wies aber auch die Sparte Seriensteigtechnik auf.

Die ausgezeichnete Auftragslage erforderte im vergangenen Jahr eine Erweiterung des 2014 gegründeten Standorts im säch­sischen Neustadt um rund 1.000 Quadratmeter Produktionsfläche. An beiden deutschen Standorten wurden neue Mitarbeiter eingestellt – 16 in Wangen und vier in Neustadt. Eine weitere Nieder­lassung befindet sich im slowakischen Michalovce.

Zum Umsatzplus beigetragen hat auch das Tochterunternehmen FarHym (Ankara/Türkei), Full-Service-Supplier für Deckensysteme für Omnibusse mit Serviceleistungen von Beratung über Konstruktion und Produktdesign bis zu Produktion und Auslieferung.

Wegen der anhaltend guten Auftragslage ist eine Erweiterung der Produktionsfläche in Wangen um rund 5.000 Quadratmeter geplant. Voraussichtlicher Baubeginn ist Mitte 2018, die Fertigstellung des neuen Gebäudes ist für 2019 geplant. / HH

© rationell-reinigen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen