Homepage -

Zukunftsforum Gebäudedienste 2016 setzt Akzente

Neue Impulse, zahlreiche Anregungen: Mit vielen zufriedenen Gesichtern ist das Zukunftsforum Gebäudedienste 2016 in Dresden zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt des vierten Branchenkongresses von rationell reinigen und Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV): das Thema Gebäudedienste 2030.

„Mit mehr als 400 Teilnehmern haben wir eine Rekordbeteiligung erreicht. Allein das hat unsere Erwartungen weit übertroffen“, freute sich Verleger Alexander Holzmann (Holzmann Medien) am Ende des zweitägigen Kongresses. Das Zukunftsforum habe seinen Namen in diesem Jahr wahrlich verdient. „Wir haben die Themen der Zukunft wirklich intensiv behandelt", betonte Alexander Holzmann.

Auch Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich sprach von einer „gelungenen Veranstaltung": „Wir sind froh über die Resonanz. Wir sind froh, dass uns so viele Menschen ein positives Feedback gegeben haben“.

Zukunftsforum 2016: Neue Impulse, viele Anregungen

Wie wird sich die Reinigungsbranche in den kommenden Jahren verändern? Was müssen Unternehmer im Gebäudereiniger-Handwerk beachten, um auch künftig erfolgreich zu sein? Zahlreiche Referenten, darunter der frühere WikiLeaks-Sprecher Daniel Domscheit-Berg, gaben Antworten.

Zwölf Vorträge und eine Podiumsdiskussion zum Thema „Ausbildung 2030" standen auf dem Programm. Die zunehmende Digitalisierung auch im Gebäudereiniger-Handwerk spielte ebenso eine Rolle wie Saugroboter und neue Arbeitswelten.

Zukunftsforum Gebäudedienste 2016: Ein Blick in die Glaskugel

Mit mehr als 400 Teilnehmern ging das Zukunftsforum Gebäudedienste 2016 in Dresden zu Ende. Auf dem Programm des zweitägigen Kongresses stand das Thema Gebäudedienste 2030. Was kommt auf die Branche zu?

„Ein Vortrag war besser als der andere", erklärte Christoph Kasslatter, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Markas mit Hauptsitz in Bozen/Südtirol, am Ende der zweitägigen Veranstaltung. Auch Felix Schmidt, Geschäftsführer von Herrmann & Schmidt in München, sprach von „hochinteressanten Vorträgen". Und Dagmar Alfs, Geschäftsführerin der Firma FA NOH in Nordhorn, sagte: „Das Zukunftsforum 2016 hat mich einerseits beflügelt, andererseits brachte es mich auf den Boden der Tatsachen: Was ist für meine Firma möglich?"

Abends war Gelegenheit zum Austausch mit Branchenkollegen – und zwar im Albertinum, der Staatlichen Kunstsammlung Dresden. Musikalisches Highlight war der Auftritt der Wiesbadener Rockband Sinfonie – mit Manfred Schmidt, Obermeister der Landesinnung Hessen, am Keyboard.

Premiere feierte das Zukunftsforum Gebäudedienste im Jahr 2010 in Wiesbaden. 2012 traf sich die Branche in Bonn, 2014 in Stuttgart.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Dezemberausgabe von rationell reinigen.

© rationell-reinigen.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

Die Premium-Sponsoren des Zukunftsforums Gebäudedienste 2016
Die Klassik-Sponsoren des Zukunftsforums Gebäudedienste 2016