Bildergalerie: Zukunftsforum 2016: Neue Impulse, viele Anregungen

Bild: rationell reinigen
Mehr als 400 Teilnehmer - ein neuer Rekord - kamen zum Zukunftsforum Gebäudedienste 2016 nach Dresden. Der Branchenkongress von rationell reinigen und Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks fand in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Premiere feierte die Veranstaltung 2010 in Wiesbaden. 2012 fand das Zukunftsforum Gebäudedienste in Bonn statt, 2014 in Stuttgart.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Veranstaltungsort in diesem Jahr war das Internationale Congress Center Dresden.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Die rationell-reinigen-Redaktion - vorne links: Redakteurin Heike Holland und Chefredakteur Peter Hartmann - begleitete den gesamten Kongress.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Im Mittelpunkt des Programms stand das Thema Gebäudedienste 2030. Wie können Unternehmen im Gebäudereiniger-Handwerk auch künftig erfolgreich bleiben?
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
rationell-reinigen-Verleger Alexander Holzmann freute sich über eine neue Rekordteilnehmerzahl. Zur gemeinsamen Veranstaltung von rationell reinigen und Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks kamen mehr als 400 Interessierte - 100 mehr als vor zwei Jahren.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
„Wir müssen uns rechtzeitig mit den Themen der Zukunft auseinandersetzen", betonte Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich in seiner Eröffnungsansprache.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Zwölf Vorträge und eine Podiumsdiskussion standen auf dem Programm. Die zunehmende Digitalisierung auch im Gebäudereiniger-Handwerk spielte ebenso eine Rolle wie Saugroboter und neue Arbeitswelten.
Bild: André Wirsig
Aber auch für Gespräche unter Branchenkollegen war ausreichend Gelegenheit.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Gebäudedienste 2030: Worauf müssen sich Unternehmer im Gebäudereiniger-Handwerk einstellen und wie kann es gelingen, auch künftig erfolgreich zu bleiben? Zahlreiche Referenten - hier zu sehen: Daniel Domscheit-Berg mit Moderatorin Andrea Blome - gaben Antworten.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Daniel Domscheit-Berg ging beim Zukunftsforum Gebäudedienste 2016 in Dresden der Frage nach, was Digitalisierung ist und wie sie sich auswirken wird.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Das Thema von Zukunftsforscher Andreas Schaich (Z_punkt): Big Data, Robotik, Sensorik und intelligente Materialien.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Anders Pennerup Gantzhorn machte am Beispiel von ISS Facility Services deutlich, was FM 4.0 bedeutet.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Nikolaus Teves erklärte, wie sich Gebäudedienste mit digitaler Unterstützung realisieren lassen.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Was ist heute schon möglich? Wie könnte es morgen aussehen? Moderatorin Andrea Blome fragte nach - bei (v.li.) Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich (BIV), Michael Gamtofte (VDMA) und Dr. Thomas Schnell (IHO).
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Auch in diesem Jahr wurden zwei parallele Vortragsreihen angeboten. Unternehmenscoach Michael Borgstedt (re.) - hier zu sehen mit rationell-reinigen-Chefredakteur Peter Hartmann als Moderator - brachte seinen Zuhörern das Thema Personalmanagement 2030 näher.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Social Media 2030 war das Thema von Hendrik Unger (36grad).
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Über 3D-Druck und die Möglichkeiten für Gebäudedienstleister informierte Michael Eichmann (Stratasys).
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Ausbildung 2030: Wohin geht der Weg? Mit Moderatorin Andrea Blome diskutierten (v.li.) Michael Schuchmann (BIV), Britta Kasperczak (Max-Taut-Schule, Berlin), Ulrike Laux (IG BAU) und Klaus Pankau (Wisag).
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Am Abend des ersten Kongresstages war Gelegenheit, die Sammlung im Kunstmuseum Albertinum zu besichtigen.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Anschließend wurde im Albertinum gefeiert.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Musikalisches Highlight war der Auftritt der Wiesbadener Rockband Sinfonie – mit Manfred Schmidt (li.), Obermeister der Landesinnung Hessen, am Keyboard.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Wie muss Arbeit künftig gestaltet werden? Antworten gab Prof. Dr. Michael Falkenstein, Direktor des Instituts für Arbeiten, Lernen, Altern, zu Beginn des zweiten Kongresstages.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Chance oder Risiko? Die Integration von Flüchtlingen war das Thema von BIV-Geschäftsführer Johannes Bungart in der parallelen Vortragsreihe am zweiten Veranstaltungstag.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Umdenken bei öffentlichen Reinigungsaufträgen? Die aktuelle Reform des Vergaberechts brachte Dr. Gabriele Herlemann, Vorsitzende Richtern der zweiten Vergabekammer des Bundes im Bundeskartellamt, ihren Zuhörern nahe.
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Ewald Heinen (Institut für Technik der Betriebsführung, ITB) stellte das Thema Service-Engineering in den Mittelpunkt. Wie kann Kundenorientierung auch künftig sichergestellt werden?
Bild: André Wirsig/rationell reinigen
Der Motivationscoach Frank Wilde erklärte zum Abschluss des zweitägigen Kongresses, wie man Erfolge magisch anzieht.