Homepage -

Dussmann stellt Geschäftsführung neu auf

Dussmann Service Deutschland (DSD) hat die Geschäftsführung neu aufgestellt. Der älteste und größte Geschäftsbereich der Dussman-Gruppe (Berlin) wird nun von Hartmut Engler, Harald Fischer, Stephan Possekel, Volker Rattmann und Lars Reetz geleitet.

Hartmut Engler (48) verantwortet wie bisher als Vorsitzender der Geschäftsführung die Unternehmensstrategie sowie die vier Dienstleistungssparten Gebäudetechnik, Gebäudereinigung, Catering und Sicherheitsdienste. Neu übernommen hat er die Verantwortung für Dresdner Kühlanlagenbau (DKA). Hartmut Engler kam im November 2014 zu  Dussmann, wo er als Mitglied des Vorstandes das Servicegeschäft in der DACH-Region verantwortet.

Harald Fischer (52) ist seit 2001 im Unternehmen und seit 2011 in der DSD-Geschäftsführung. Dort führt er nun den Key-Account-Management-Vertrieb für die Bereiche Industrie und Verwaltung sowie den Sozial- und Gesundheitsmarkt. Weiterhin leitet er den regionalen Vertrieb und ist für die Großkundenbetreuung verantwortlich.

Stephan Possekel (51) ist bereits seit August 2015 kaufmännischer DSD-Geschäftsführer  mit den Aufgabenfeldern Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Einkauf und IT. Der Diplomkaufmann war zuvor Vice President Corporate Finance bei der Jenoptik AG.

Volker Rattmann (42) zeichnet innerhalb der DSD-Geschäftsführung für Operations, den Flächenvertrieb, die Dussmann Beteiligungs- und Managementgesellschaft (DBG) sowie Schwäbisch Hall Facility Management verantwortlich, an der Dussmann als Minderheitsgesellschafter beteiligt ist. Volker Rattmann wechselte im Juli 2015 von der Niederlassung Dresden in die DSD-Geschäftsführung.

Lars Reetz (42) verantwortet seit August 2015 als Geschäftsführer den Bereich Personal und Arbeitssicherheit. Der Diplombetriebswirt war zuvor Personal-Geschäftsführer bei OTIS.

Michael Klünder hat die Geschäftsführung verlassen und wird Aufgaben außerhalb des Unternehmens übernehmen. Auch Michael Jasper ist nicht mehr in der DSD-Geschäftsführung vertreten. Er soll das internationale Business Development der Dussmann Group im Gesundheitsmarkt vorantreiben.

DSD will sich mit der Neuaufstellung der Geschäftsführung  nach eigenen Angaben „fit für weiteres Wachstum im deutschen FM-Markt“ machen. Die bundesweite Regionalorganisation und die Großkundenbetreuung sollen gestärkt, die kaufmännische Steuerung neu geordnet und die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber vorangetrieben werden.

Dussmann Service Deutschland erbringt deutschlandweit Dienstleistungen rund ums Gebäude: Gebäudetechnik, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienste, Gebäudereinigung, kaufmännisches Management und Energiemanagement.

© rationell-reinigen.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen