Lesetipps -

Drahtseilakt Unternehmenswandel

Change-Projekte sind Reparaturversuche. Doch oft misslingen sie, weil es nicht gelingt, die betroffenen Mitarbeiter mitzunehmen. Das ist eine der zentralen Thesen von Bruno Hartmann. Als leitender Manager hat er in Deutschland und in den USA zwei Jahrzehnte lang Veränderungsprozesse erlebt und mitgestaltet. Er fordert, Change als permanente Aufgabenstellung im Führungsalltag zu begreifen, denn nur so lässt sich ein Unternehmenswandel souverän steuern.

Unternehmen müssen sich ständig an Marktentwicklungen und wechselnde Rahmenbedingungen anpassen. Mitarbeiter wie Führungskräfte lehnen Veränderungen jedoch oft ab. Dieser Herausforderung begegnen viele Unternehmen damit, dass sie sich an Wettbewerber-Benchmarks orientieren oder externe Change Consultants mit der Umsetzung von Veränderung beauftragen. Der Widerstand der Belegschaft wird weiter herausgefordert. 60 bis 70 Prozent aller Change-Projekte scheitern, schätzen Managementexperten. Der Unternehmenswandel wird so zu einem Drahtseilakt.

„Wirksame Führung geht anders“, sagt Bruno Hartmann. „Sie braucht kein Change Management. Wirksame Führung ist Change Management. Jeden einzelnen Tag“, betont er. Anhand vieler Praxisbeispiele zeigt er auf, welche Aspekte wirksame Führung ausmachen, wie Mitarbeiter zu aktiven Gestaltern von Wandel werden.

© rationell-reinigen.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen